Rheingold '12

Art

Operninszenierung einer Bearbeitung von Richard Wagners „Das Rheingold“ für Orchester, Bigband und Band

Inszenierung und Projektleitung: Anja-Christin Winkler
Musikalische Leitung: Michael Ingram, Elias Corrinth
Musikalische Einrichtung: Christoph Göbel
Bühnenbild Betreuung: Verena Landau, Markus Laube
Dramaturgie: Ann-Christine Mecke
Kooperation mit mitwirkenden Schulklassen: Steffen Reinhold

Erarbeitung: Oktober 2013- Juni 2014

Thema

Coltan, ein spezielles Mineral, unverzichtbarer Rohstoff in der IT-Branche, es steckt in jedem Handy. Im Kongo wird es von Kindern aus ungesicherten Minen geholt, sie scharren mit bloßen Händen nach dem Stoff, wie die Nibelungen nach dem Gold... Wir setzten die Wagnersche Mythosadaption ins Verhältnis zu aktuellen Prinzipien des globalen Finanz- und Wirtschaftsystems und waren erstaunt über eine fast lückenlose Kompatibilität.

Inszenierung mit Fragestellung »Was ist heute der Ring des Nibelungen, wer hat die Macht?« Inszenierung behandelt die Aktualität der Wagneroper in der globalisierten Welt.

Rahmen

Kooperation zwischen Musikpädagogischem Institut der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, der HTWK Leipzig, und des Kunstpädagogischen Instituts der Universität Leipzig und Flügelschlag Werkbühne e.V.

Beteiligte

80 Studierende der HMT, der HTWK Leipzig, der Uni Leipzig, sowie 50 Schüler des Humboldt-Gymnasiums Leipzig

Aufführungen

14.,15.,19.,20. Juni 2012 in der Fabrikhalle »Westwerk« Leipzig

Resonanz

Beitrag im MDR-Magazin artour Rezensionen u.a. in der LVZ

Downloads

Artikel HMT Journal
Programmheft